Die LV 1871 Unternehmensgruppe wächst im  Geschäftsjahr 2012 erneut stärker als der Markt. Die gebuchten Bruttobeiträge der LV 1871 Unternehmensgruppe  steigen im Jahr 2012 auf den neuen Höchstwert von 862,2 Mio. Euro.  Das entspricht einem Umsatzplus von 17,2 Prozent.

Der Continentale Versicherungsverbund auf Gegenseitigkeit ist im Jahr 2012 deutlich stärker gewachsen als die Branche.

Im Rahmen der Aufsichtsratssitzung der Zürich Beteiligungs-AG wurde Nicole Weyerstall (42) zum 14. März 2013 als Vorstandsmitglied für den neugeschaffenen Geschäftsbereich "Mid-Market" innerhalb des Sachversicherungsgeschäftes (General Insurance) der Zurich Gruppe in Deutschland bestellt. Zum Bereich "Mid-Market" gehört insbesondere die Leitung für das Maklergeschäft für mittelständische Unternehmen. In ihrer neuen Rolle wird Nicole Weyerstall die Marktpositionierung von Zurich im Mid Market-Geschäft weiter ausbauen und strategisch voran treiben.

Quelle: 
Pressemeldung der Continentale vom 13.03.2013

Die angekündigte Verschmelzung der Mannheimer AG Holding auf die deutsche internet versicherung ag (div), eine Gesellschaft des Continentale Versiche

Nach elf Jahren wird Swiss Life den zur Jahresmitte 2013 auslaufenden Vertrag über die Nutzung der Namensrechte am Stadion „AWD-Arena“ von Fußball-Bundesligist Hannover 96 nicht verlängern. Das ist das Ergebnis intensiver Gespräche zwischen Swiss Life und den Verantwortlichen des Vereins.
Quelle: 
Pressemitteilung der Swiss Life

Der Verwaltungsrat und die Konzernleitung von Swiss Life haben in den letzten Wochen und Monaten im Rahmen der Entwicklungsarbeiten für «Swiss Life 2015» eine Lagebeurteilung der gesamten AWD-Gruppe vorgenommen. «Strategisch gesehen war und ist die Erweiterung der Swiss Life-Gruppe um einen komplementären Finanzvertrieb wie AWD eine wichtige Weiterentwicklung. Professionelle Vertriebsorganisationen, die nahe beim Kunden arbeiten, sind in unserer Industrie der Erfolgsfaktor schlechthin», sagt Bruno Pfister. «Dennoch müssen wir selbstkritisch anerkennen, dass wir die Wachstumsmöglichkeiten in Osteuropa und Österreich überschätzt hatten.»

Quelle: 
Pressemeldung vom 13.08.2012
Die Allianz Deutschland AG hat im 1. Halbjahr 2012 an die Erfolge der strategischen Veränderungen des Vorjahres angeknüpft - insbesondere in der Schaden- und Unfallversicherung, deren Beitragseinnahmen um 1,5 Prozent zulegten. Insgesamt lag der Umsatz mit 14,7 (14,8) Milliarden Euro 1,2 Prozent unter dem Vorjahreswert.  Dies geht auf das schwächere Einmalbeitragsgeschäft in der Lebensversicherung zurück, das erwartungsgemäß abnahm. Das operative Ergebnis verbesserte sich in allen Geschäftsfeldern und übertraf mit einem Anstieg von 21,6 Prozent auf 1,0 (0,8) Milliarden Euro den Vorjahreswert deutlich. Zu dieser Entwicklung trugen vor allem höhere Kapitalanlagenergebnisse in der Lebens- und Krankenversicherung sowie ein verbessertes versicherungstechnisches Ergebnis in der Schaden- und Unfallversicherung bei. Das Halbjahresergebnis erhöhte sich um 32,2 Prozent auf 0,8 (0,6) Milliarden Euro.
 

Im Rahmen der Hauptversammlung der Bausparkasse  Mainz AG am 15. Mai 2012 wurde die Übertragung der Aktien der  Minderheitsaktionäre auf die INTER Krankenversicherung aG gegen  Gewährung einer angemessenen Barabfindung beschlossen. Die Eintragung in das Handelsregister erfolgte nun in der vergangenen Woche. Damit  hält die INTER Krankenversicherung aG jetzt 100 Prozent der Aktien an der BKM. Zuvor war die INTER zwar bereits Mehrheitsaktionär der BKM,  einzelne Aktien befanden sich jedoch noch in Streubesitz.

Der zurzeit aus sechs Erstversicherern bestehende Continentale Versicherungsverbund auf Gegenseitigkeit strebt die vollständige Aufnahme der Mannheimer Versicherungen an. Derzeit hält der Verbund rund 92 Prozent der Aktien der Mannheimer AG Holding, die restlichen 8 Prozent sind im Streubesitz.

Die mehrheitlich zur Sparkassen-Finanzgruppe gehörenden öffentlichen Versicherer haben das Geschäftsjahr 2011 erfolgreich abgeschlossen. „Über alle Sparten erzielte die Gruppe ein Ergebnis auf konstant gutem Niveau. Das macht die Öffentlichen zu einem Erfolgsfaktor für die Träger und Eigentümer aus der Sparkassen-Finanzgruppe“, so der Verbandsvorsitzende Ulrich-Bernd Wolff von der Sahl. Die elf öffentlichen Erstversicherergruppen erzielten ein Vorsteuerergebnis von mehr als 680 Millionen Euro.
Hermann Kasten (55) übernimmt zum 1. Juli 2012 den Vorstandsvorsitz der VGH Versicherungen. Er tritt damit die Nachfolge von Dr. Robert Pohlhausen an, der nach einem Vierteljahrhundert im Vorstand der VGH - davon die letzten zehn Jahre als Vorsitzender - mit Vollendung des 65. Lebensjahres in den Ruhestand wechselt.
Der Continentale Versicherungsverbund hat am 16.04.2012  mit den österreichischen UNIQA Versicherungen einen Vertrag über den Erwerb von rund 92 Prozent der Anteile an der Mannheimer AG Holding unterzeichnet. Eine entsprechende gemeinsame Absichtserklärung hatten die Parteien bereits im November abgeschlossen.
Quelle: 
Pressemeldung vom 10.05.2011
Die HUK-COBURG Versicherungsgruppe erzielte dank eines sehr guten Neugeschäfts in der Schaden- und Unfallversicherung ein Bestandswachstum von 3,2 Prozent auf 30,6 Millionen Verträge und Risiken.
Quelle: 
Pressemeldung vom 03.05.2011
Als erster deutscher Versicherer bietet die Continentale jetzt ihre Berufsunfähigkeits-Vorsorge Premium zusammen mit der Option AV-P

Die SIGNAL IDUNA Gruppe und die Baloise Group haben einen Entflechtungsvertrag für die Deutscher Ring-Versicherungsgesellschaften unterzeichnet. Die Parteien streben an, die personelle Neuordnung bis zum Jahresende 2010 durchzuführen, die vollständige Entflechtung soll bis Ende 2012 abgeschlossen sein.

Quelle: 
Pressemeldung vom 13.04.2010
Der Stuttgarter Finanzkonzern Wüstenrot & Württembergische (W&W) übernimmt die Allianz Dresdner Bauspar AG (ADB), Bad Vilbel, ein Tochterunternehmen der Commerzbank. Käufer ist die Wüstenrot Bausparkasse AG, Tochtergesellschaft der W&W.
Quelle: 
Pressemeldung vom 31.03.2010
Swiss Life in Deutschland verzeichnete im Berichtsjahr 2009 einen Zuwachs an gebuchten Bruttobeiträgen von 17 % auf 1.322,1 Mio. Euro (2008: 1.129,8 Mio. Euro). Trotz der anspruchsvollen Lage an den Finanzmärkten erwirtschaftete die deutsche Niederlassung von Swiss Life ein positives Kapitalanlagenergebnis.
Quelle: 
Pressemeldung vom 25.03.2010
 

Die Generali Deutschland Gruppe ist weiter auf Erfolgskurs. Trotz des schwierigen wirtschaftlichen Umfelds konnte die zweitgrößte Erstversicherungsgruppe im deutschen Markt den Konzerngewinn im Geschäftsjahr 2009 deutlich auf 341 (Vorjahr: 4) Mio. € steigern. Neben der im Verlauf des Geschäftsjahres einsetzenden Erholung an den Kapitalmärkten war für diese sehr positive Entwicklung in erster Linie die gute Positionierung der Konzerngesellschaften in ihren Märkten verantwortlich. Das zeigt sich auch an dem Anstieg der gesamten Prämieneinnahmen. Sie konnten um 610 auf 14.850 Mio. € verbessert werden – ein Plus von 4,3%. 

Quelle: 
Pressemeldung vom 23.03.2010
Die Zurich Gruppe Deutschland konnte sich im herausfordernden Marktumfeld des Jahres 2009 sehr gut behaupten und legte einen von Stabilität und Profitabilität geprägten Jahresabschluss vor.
Quelle: 
Pressemeldung vom 19.03.2010
In einem schwierigen wirtschaftlichen Umfeld hat die Mecklenburgische Versicherungsgruppe im Jahr 2009 gute Ergebnisse erzielt und ihre Finanzkraft weiter stärken können.
Quelle: 
Pressemeldung vom 18.03.2010

Die Deutscher Ring Lebensversicherungs-AG und die Deutscher Ring Sachversicherungs-AG haben das Geschäftsjahr 2009 mit deutlich gesteigerten Ertragszuwächsen abgeschlossen und sich in Wachstumsmärkten wie Zentral-Osteuropa gut positioniert. Wesentliche Kennzahlen der Bestands- und Neugeschäftsentwicklung liegen über dem Marktdurchschnitt.

Quelle: 
Pressemeldung vom 11. März 2010
Quelle: 
Pressemeldung vom 10. März 2010

... eine der ältesten deutschen Versicherungs- Aktiengesellschaften und die älteste deutsche Lebensversicherungs- AG. Nach fast 175 Jahren wird die als Berlinische Lebensversicherung AG gegründete und heute als DeltaLloyd firmierende LV-Gruppe zur Begräbnisgesellschaft mutieren.

Quelle: 
Pressemeldung der LVM vom 2.3.2010

Mit einem Beitragsplus von über 5 Prozent in den ersten beiden Monaten ist die LVM-Versicherungsgruppe gut ins Jahr 2010 gestartet. Getragen wird die positive Entwicklung durch die erneut starken Wachstumsraten in der Lebens-, Kranken-, der Sach- sowie der Kraftfahrtversicherung.

Quelle: 
Pressemeldung der Barmenia vom 08.02.2010

Die Barmenia Krankenversicherung a. G., Wuppertal, hat ihr Produktangebot um zwei weitere attraktive Produkte erweitert. Die neue Zahnergänzungsversicherung ZGPlus bietet Zahnersatz, Zahnbehandlung, Zahnprophylaxe sowie ganzheitliche Zahnheilkunde (Akupunktur) aus einer Hand. Der seit kurzem angebotene Tarif PRAEVI übernimmt sinnvolle Vorsorgeuntersuchungen und –maßnahmen, die nicht unter die Leistungspflicht der gesetzlichen Krankenkasse fallen.

Die BaFin hat Verwaltungsakte gegenüber der deutschen Baloise-Tochtergesellschaft Deutscher Ring Lebensversicherungs-AG (DR Leben) sowie dem zur Signal Iduna gehörenden Deutscher Ring Krankenversicherungsverein a.G. (DR Kranken) erlassen. Die BaFin setzt in den Verwaltungsakten das bisher von DR Kranken beanspruchte Vetorecht außer Kraft und stellt fest, dass eine organisatorische Trennung aller wesentlichen Bereiche erforderlich ist. Eine Entflechtung der Beteiligungen wird nicht gefordert.

Quelle: 
Pressemeldung vom 05.08.2009

Standard Life Deutschland blickt auf ein eher durchwachsenes erstes Halbjahr 2009 zurück.

Inhalt abgleichen