Menu
| Pressemitteilung

BVK wünscht neuem Versicherungsombudsmann viel Erfolg

Der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute (BVK) freut sich, dass mit Dr. h. c. Wilhelm Schluckebier wieder ein ausgewiesener Kenner des Versicherungsrechts neuer Versicherungsombudsmann wurde. Er trat gestern die Nachfolge des ehemaligen Präsidenten des Bundesgerichtshofs, Professor Dr. Günter Hirsch, an, der nach elf Jahren die Leitung der anerkannten Schlichtungsstelle abgibt.

„Wir beglückwünschen Dr. h. c. Wilhelm Schluckebier zu seinem neuen Amt als Versicherungsombudsmann und freuen uns auf eine sehr gute Zusammenarbeit“, sagt BVK-Präsident Michael H. Heinz. „Wir sind sicher, dass Herr Dr. Schluckebier genauso erfolgreich, weitblickend und ausgleichend agieren wird, wie sein allseits geschätzter Vorgänger Prof. Dr. Günter Hirsch, in dessen Amtszeit rund 270.000 Beschwerden beschieden wurden. Damit trägt der Versicherungsombudsmann einen bedeutenden Teil zum Rechtsfrieden und Verbraucherschutz bei.“

Der Versicherungsombudsmann ist eine 2001 gegründete und unabhängige Schlichtungsstelle mit Sitz in Berlin, die jährlich mehr als 19.000 Beschwerden bearbeitet. Über 45 fachkundige Mitarbeiter unterstützen Dr. h. c. Schluckebier bei seiner Aufgabe, darunter mehr als 14 Versicherungskaufleute. Mitglieder des eingetragenen Vereins sind 294 Versicherungsunternehmen sowie der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft. Der BVK ist mit seinem Präsidenten Michael H. Heinz im Beirat der Schlichtungsstelle vertreten.

Thema "Versicherungsombudsmann"
Themenübersicht