Menu
| Pressemitteilung

BVK prüft Parteien vor der Bundestagswahl

Um Versicherungsvermittlern vor der Bundestagswahl eine berufspolitische Orientierung zu geben, legte der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute (BVK) allen im Bundestag vertretenen Parteien Wahlprüfsteine vor.

Diese waren in acht Fragen strukturiert und behandelten Themen wie die Einstellung zum Provisionssystem, zur Unterstützung des Berufsstands und seiner weiteren Regulierung sowie zur Aufsicht über Finanzanlagenvermittler. Außerdem beantworteten CDU/CSU, die SPD, die Bündnisgrünen, FDP, Die Linke sowie die AfD Fragen zur privaten Altersvorsorge, zum dualen Gesundheitssystem sowie zu europaweiten Altersvorsorgeprodukten. Komplettiert werden die BVK-Wahlprüfsteine mit den parteipolitischen Antworten zur Nachhaltigkeit in der Versicherungs- und Vermittlerbranche und der Rolle der Versicherungsvermittler.

„Mit unseren Wahlprüfsteinen geben wir der Branche eine wichtige und übersichtliche Wahlorientierung“, sagt BVK-Präsident Michael H. Heinz. „Es ist interessant zu lesen, wie teilweise diametral die einzelnen Parteien das Provisionssystem und die Probleme der Rentensicherung sowie des Gesundheitssystems sehen und was sie in der kommenden Legislaturperiode planen.“

Die BVK-Wahlprüfsteine können auf der BVK-Website sowie über Social Media-Kanäle des BVK auf Facebook und Twitter runtergeladen werden.

Thema "Riester-Rente"
Thema "Private Krankenversicherung - PKV"
Thema "Altersvorsorge"
Thema "Provision & Courtage"
Thema "Finanzanlagenvermittler"
Thema "Bürgerversicherung"
Thema "Paneuropäisches Pensionsprodukt (PEPP)"
Thema "Nachhaltigkeit"
Themenübersicht