Menu
| Pressemitteilung

BVK-Vizepräsident Gerald Archangeli in Sachkunde-Prüfungsausschuss wiederberufen

Seit 2007 müssen Versicherungsvermittler eine Sachkundeprüfung vor einer Industrie- und Handelskammern (IHK) in Deutschland ablegen. Maßgeblich für die Auswahl der Prüfungsfragen ist der Aufgabenauswahlausschuss, dem BVK-Vizepräsident Gerald Archangeli seit Beginn angehört. Er wurde nach einer Anhörung von Branchenverbänden und Industrie und Handelskammern von der Vollversammlung des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), der Dachorganisation der IHK’n, für eine weitere Amtszeit von fünf Jahren wiederberufen.

„Ich freue mich sehr darüber, denn die Mitarbeit des BVK garantiert, dass neben den anderen wichtigen Aspekten der Sachkundeprüfung die Praxisorientierung berücksichtigt wird, beispielsweise bei Beratungssituationen“, sagt Gerald Archangeli.

In 19 Sitzungen entwickelte das Gremium 45 Prüfungen mit 5.310 Aufgaben. Ihm gehören acht Mitglieder sowie ihre Stellvertreter von Versicherungsunternehmen, Versicherungsvertreter und  -makler sowie Außendienstführungskräfte und Vertreter der IHK an. Neben BVK-Vizepräsident Gerald Archangeli und Matthias Hiegemann als Repräsentanten der Versicherungsvermittler wurden in das Gremium für die zweite Amtsperiode Stefanie Frank (Sparkassen-Versicherung) und Richard Arbinger (Generali) für die Versicherungsunternehmen, Dr. Hans-Georg Jenssen (Verband Deutscher Versicherungsmakler) und Sandra Albrot (selbstständige Versicherungsvermittlerin und Mitglied BVK-Kommission für Aus- und Weiterbildung) für die Versicherungsmakler, als Außendienstführungskraft Wolfgang Kühn (Verband der Assekuranz Führungskräfte - VGA) und für die IHK Sabine Gehrig (Bereichsleiterin Sach- und Fachkundeprüfung der IHK Berlin) berufen.

Seit 2007 wurden rund 49.000 Teilnehmer geprüft, von denen 34.165 ihre Prüfung mit Erfolg abschließen konnten. Das entspricht einer Quote von rund 70 Prozent.

BVK-Pressemitteilung vom 19. Juni 2012

Thema "BVK-Organisation"
Themenübersicht